simply - the best

diesem vorsatz noch mehr nachzueifern habe ich mir in diesem jahr vorgenommen.
vielen ist nicht bewusst, dass gerade das einfache, schlichte am schwierigste ist, da man nichts mit schnörkeln, rüschen und versatzstücken zudecken kann.
so ist dies auch beim kochen.
nur beste produkte, präzise garzeiten und excellente zubereitung mit genau abgestimmten aromen garantieren, dass essen zum unvergessenen genuss wird.

zur zeit gibt es die köstliche grapefruit im angebot, sie ist eine kreuzung aus orange und pampelmuse, reich an vitamin C und kalium und hat eine ausgesprochen positive wirkung auf den stoffwechsel.

mir geht es aber mehr um den geschmack, insbesondere die rotfleischige grapefruit ist weniger bitter als die pampelmuse und z.zt. bin ich ziemlich süchtig auf diese frucht.

hier ein ganz einfaches rezept, aber die kombination hat es in sich.

grapefruitsalat

1 grapefruit
1/4 chili
1/8 zehe knoblauch
frischer ingwer

die grapefruit schälen und filetieren, d.h. das fruchtfleisch sorgfältig mit einem scharfen messer zwischen den häutchen herausschneiden und auf einen teller legen.
die chili in feine ringe schneiden, den knoblauch fein würfeln und mit etwas geriebenem ingwer mischen und auf der frucht verteilen.






























fertig. aber unendlich lecker.



Keine Kommentare: