wildsausalami mit fenchel

wir haben die ideale zeit für eigenwurschtler. es ist kühl, um nicht zu sagen saukalt und damit wären wir beim stichwort....... wildsau.
ich liebe wildsausalami, fein mit organenzeste und fenchel gewürzt und dann luftgetrocknet und da ich dieser hier in den wilden regionen der rhön nicht habhaft werden kann, ist wurschteln angesagt.
























hier zum einstimmen erst mal der zustand als frischling, den man natürlich auch als bratwurst geniessen kann.
und so wird die sauerei angegangen:

wildsausalami
 
2000 g wildsauschulter
5 knoblauchzehen
wurstdärme
 
das fleisch gut durchkühlen und mit dem knoblauch durch den fleischwolf, grosse scheibe drehen. mit salz, pfeffer, orangenzeste, fenchelsamen und etwas weisswein vermengen. die masse sollte nicht zu salzig sein, da durch das lufttrocknen und dem damit verbundenen wasserentzug die würste sonst zu salzig werden.
die wurstmasse nun mittels wursttülle in därme füllen.
die würste ca. 5 tage ins kühle, luftige hängen, dann kurz im räucherofen anrauchen und nun ist die zeit des trockens und der reife gekommen.
so nach ca. 3 monaten können wir kosten.

Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - FENCHEL - TOBIAS KOCHT! vom 1.12.2011 bis 1.01.2012

Keine Kommentare: