grenobler walnussbissen

adventszeit, zeit für plätzchen und süsses.
die grenobler walnussbissen fallen etwas aus dem üblichen

weihnachtsplätzchenrepertoire, sie sind ungemein lecker, also ausprobieren.

grenobler walnussbissen

400g mehl
1 ei
250g butter
75g zucker
500g walnusskerne
100g aprikosenmarmelade
400g puderzucker
das mehl mit dem ei, zucker, einer prise salz, bittermandelöl und etwas kardamon vermengen. von den nüssen die hälfte zur garnitur beiseite legen, den rest reiben und unter die masse mengen, dann die butterflocken einkneten und den teig für 3 std im kühlschrank ruhen lassen.
nun den teig 5 mm dick ausrollen, runde plätzchen ausstechen und diese bei 220 grad etwa 1o min backen und abkühlen lassen. die marmelade mit etwas aprikosengeist glattrühren und je zwei plätzchen damit zusammensetzen. den puderzucker mit aprikosengeist zu einer glasur verrühren, die plätzchen oben damit bestreichen und mit einer walnusshälfte belegen.


Blog-Event Plätzchen (Einsendeschluss 15.
Dezember 2011)

Keine Kommentare: