tatort küche

ich gebe zu, der titel ist reisserisch und gewollt zweideutig.  natürlich verbreche ich hier meine mehr oder minder gelungenen esskreationen. aber nicht umsonst ist die gewürzbar hochgefahren, denn ich habe einen mitbewohner - ein stolzer spanier - den ich seit nunmehr fast zehn jahren immer wieder überlisten muss, um seine diebstahlsmissetaten in grenzen zu halten. dies heisst im klartext:  alles hochstellen, denn er ist ein begeisterter anhänger meiner kochkunst (dies bestimmt nur mangels vergleichsmöglichkeiten, da mache ich mir nichts vor).
aber ab 46 kg lebendgewicht kommt auch ein schnauzermix an die grenze, welche gesundheitlich nicht mehr so zuträglich ist; ich muss also deutlich gegensteuern. was nichts anderes bedeutet, als dass ich ständig der tücke de objektes, sprich den einfällen zorros zuvorkommen muss, was leider nicht immer gelingt.
wenigstens hat er noch nicht herausbekommen, wie der kühlschrank aufgeht.
ansonsten lebt er immer treu seiner devise: auge sei wachsam:






















aber wer kann seinem treuesten fan schon böse sein?

Keine Kommentare: