schwarze linsen mit ziegenkäse

linsen, na ja, für die hat ja schon esau seine rechte aus der erstgeburt verkauft. was für mich gut nachvollziehbar ist, obwohl ich die drittgeborene bin und somit nicht in versuchung gebracht werden kann. diesbezüglich!
linsen gibt es in mehreren varianten, gelbe, rote, braune, grüne aus le puy und die schwarzen, auch kaviarlinsen genannt.

diese sehen nicht nur sehr schön aus, sie sind sehr schnell gar und schmecken sehr würzig. aber vorsicht, sie sind wirklich in aller kürze gar und nichts schlimmeres als linsenbrei. der passiert mir regelmässig bei den gelben und roten, die deswegen auch aus meiner küche verbannt sind.
ich kann einfach nicht damit umgehen.
ich mag linsen wirklich bissfest, zumindest die grünen und schwarzen.

hier mein lieblingsgericht aus den schwarzen.

lauwarme linsen mit ziegenkäse































200 g schwarze linsen
1 schalotte
1 knoblauchzehen
50 g staudensellerie
100 g parmaschinken in hauchdünnen scheiben
4 kleine ziegenfrischkäse
zur vorbereitung die linsen über nach in kaltem wasser einweichen, dann abschütten und in einen topf geben, mit wasser eben bedecken, aufkochen, ausschalten und auf der platte garziehen. aber vorsichtig, das geht ruckzuck, man sollte möglichst dabei bleiben und beobachten bzw. probieren.
dann die linsen abgiessen und evtl. ganz kurz mit etwas warmen wasser abspülen.
nun die fein geschnittenen sellerie, schalotte und knoblauch ganz kurz in öl anziehen, unter die linsen heben und mit honig, ich bevorzuge den etwas herben kastanienhonig, salz, olivenöl, chili, pfeffer und balsamessig abschmecken. den käse in die schinkenscheiben wickeln.
zur fertigstellung den käse in etwas öl in der pfanne anwärmen und auf den linsen servieren.

 

Keine Kommentare: